Was ist ein amerikanischer Kühlschrank? Wir erklären es!

Overig keukenapparatuur
Aktualisiert am 08 Feb 2024

Du hast sie bestimmt schon in zahlreichen Hollywoodfilmen vorbeiziehen sehen: die riesigen Kühlschränke, aus denen die Dame des Hauses morgens Kanister mit Milch und Orangensaft holt, um das Frühstück vorzubereiten. Der amerikanische Kühlschrank hat seinen Namen also nicht umsonst: In den Vereinigten Staaten ist dieses Modell schon seit Jahren beliebt. Heute setzt es sich in immer mehr Ländern durch, auch in Deutschland. 

Kühl- und Gefrierfächer nebeneinander

Ein amerikanischer Kühlschrank ist eine freistehende Kühl-/Gefrierkombination. Diese beiden Fächer befinden sich nicht unter, sondern nebeneinander. Aus diesem Grund wird der amerikanische Kühlschrank auch Side-by-Side-Kühlschrank genannt. Dieses Kühlschrankmodell bietet viel Platz, vor allem in der Breite und Tiefe, und sieht damit fast so groß und beeindruckend aus wie die Vereinigten Staaten selbst. 

Die Größe als größter Vorteil des amerikanischen Kühlschranks

Die großzügige Größe ist definitiv der größte Vorteil des amerikanischen Kühlschranks. Dieser Kühlschrank hat Doppeltüren, so dass du alles leicht erreichen kannst. Einige Varianten haben Einlegeböden, die du nach deinen Wünschen anordnen kannst, damit du den Platz noch effizienter nutzen kannst. Das Fassungsvermögen von Kühl- und Gefrierschrank kann bis zu 410 bzw. 270 Liter betragen. 

Ein Eiswürfelbereiter und/oder ein Kaltwasserhahn

Der oben genannte Vorteil hört aber noch nicht auf. Ein amerikanischer Kühlschrank hat auch einen Eiswürfelbereiter und/oder einen Kaltwasserhahn. Manchmal kannst du sogar von außen sehen, wie viel noch drin ist. Das Vorhandensein eines Wasserhahns oder einer Eiswürfelmaschine bedeutet automatisch auch das Vorhandensein eines Wasserfilters. Dieser Filter verhindert, dass das Wasser trübe wird. Im Durchschnitt sollte der Wasserfilter alle sechs Monate ausgetauscht werden. Einige amerikanische Kühlschränke zeigen von selbst an, wann es Zeit dafür ist.  

Ein amerikanischer Kühlschrank ist der Blickfang in jeder Küche

Ein amerikanischer Kühlschrank ist nicht so sehr von der Höhe her groß, sondern eher von der Breite und Tiefe her. Dieser Kühlschranktyp ist immer mindestens 70 Zentimeter breit. Breiten von mehr als 90 Zentimetern sind keine Ausnahme. Ein Side-by-Side-Kühlschrank ist also in einer Küche wirklich nicht zu übersehen. Deshalb ist es wichtig, dass du immer den Platz berücksichtigst, der dir zum Öffnen beider Türen bleibt. 

Drei verschiedene Arten von amerikanischen Kühlschränken

Side-by-Side ist ein Synonym für amerikanische Kühlschränke, aber eigentlich ist dies der Name für die häufigste Art von amerikanischen Kühlschränken. Neben dem Side-by-Side-Kühlschrank lassen sich noch zwei weitere Modelle unterscheiden: der French-Door-Kühlschrank und der Door-in-Door-Kühlschrank. Ersterer ist ein Kühlschrank, dessen oberer Teil keine Trennwand hat. Das macht es einfach, sehr breite Gegenstände zu lagern, wie z. B. ein komplettes Backblech. Der Tür-in-Tür-Kühlschrank ist der Typ, der eine kleine Tür in der Vordertür hat. Dahinter befinden sich die gekühlten Produkte, die du am häufigsten verwendest. 

Hat ein amerikanischer Kühlschrank irgendwelche Nachteile?

Erwägst du den Kauf eines amerikanischen Kühlschranks? Dann bedenke immer, dass eine größere Kühl-Gefrierkombination wie diese auch einen höheren Energieverbrauch hat. Amerikanische Kühlschränke fallen daher oft in eine ungünstigere Energieklasse. Außerdem sind sie lauter als normale Modelle. Wenn der Kühlschrank in der Nähe deines Wohnraums steht, kann das zu Irritationen führen. 

Was möchten Sie lesen?

Overig keukenapparatuur


0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x