Waffelteig: Wie man Waffeln mit einem Waffeleisen zubereitet

Wafelijzer
Aktualisiert am 01 Sep 2023
Inhaltsverzeichnis

Waffeln backen: Was kannst du von unserem Rezept erwarten?

Rezept für fluffige Waffeln
  • Perfekte, luftige Waffeln, die butterig und knusprig sind.
  • Selbst gemachte Waffeln, die länger haltbar sind
  • Mache leckere Waffeln ohne Waffelmischung. Eine Waffelmischung ist zwar praktisch, aber sie erspart dir nur das Mischen der trockenen Zutaten. Verwende lieber unsere Waffelrezepte für eine gute Waffel!

Waffeln Rezept: Zutatenliste

Waffel Rezept Zutaten

Das brauchst du, um die Waffeln zu backen. Du kannst die Zutaten in einem luftdichten Behälter aufbewahren. So hast du immer weiche Waffeln, die du sie dir wünschst ! Wenn du wirklich Waffeln mit Waffelmischung machen möchtest, um Zeit zu sparen (trockene Zutaten hinzufügen):

  • Mehl
  • Backpulver
  • Zucker
  • Eine Prise Salz

Kombiniere all diese Zutaten und verarbeite sie in einer Schüssel nach dem auf der Mischung beschriebenen Rezept. Aber wenn du eine Mischung verwendest, dann verpasst wirklich unser leckeres Rezept! Das sind die Zutaten, die du brauchst (feuchte Zutaten).

  • Eier
  • Milch
  • Geschmolzene Butter
  • Vanilleextrakt

Brauchst du wirklich ein Waffeleisen?

Waffeleisen

Wenn du möchtest, kannst du auch ein Toaster-Eisen verwenden. Bestreiche es für die erste Charge mit Backspray und gieße dann den gleichmäßigen Teig in das Waffeleisen.

Waffelrezept: Schritt für Schritt

Waffelherstellung Schritt für Schritt

Hier das Rezept, wir führen dich Schritt für Schritt durch.

Schritt 1: Teig herstellen

Alle Zutaten in einer großen Teigschüssel vermischen. Das Waffeleisen mit Backspray besprühen, nur für die erste Charge! Lasse die Waffeln ein paar Minuten stehen.

Schritt 2: Waffeleisen vorheizen

Heize dein Waffeleisen vor und warte, bis es heiß ist.

Schritt 3: Backen der Waffeln

Löffele den glatten Teig in dein vorgeheiztes Waffeleisen und backe die Waffeln, bis sie goldbraun sind. Nimm die Waffeln mit dem restlichen Teig vorsichtig heraus. Halte die Waffeln warm, bis du sie servieren kannst.

Toppings

Toppings für Waffeln

Es macht Spaß, mit Waffeln zu experimentieren. Es gibt einige Beläge, die es immer wert sind, wiederholt zu werden. Für etwas mehr Süße kann man zusätzlichen Zucker hinzufügen, sehr lecker! Du kannst auch versuchen, die Waffeln mit Vanillezucker zuzubereiten. Was kannst du noch ausprobieren?

  • Heiße Kirschen
  • Eine Kugel Eis für Waffeln zum Nachtisch
  • Blaubeeren
  • Schlagsahne
  • Frisches Obst (Erdbeeren sind sehr lecker!)
  • Buttermilch-Sirup
  • Schokoladenstückchen
  • Buttertoffee
  • Nutella
  • Käse
  • Ahornsirup

Häufig gestellte Fragen zu Waffelrezepten

Häufig gestellte Fragen zu Waffelrezepten

Warum kleben meine Waffeln an meinem Waffeleisen?

Vergewissere dich vor dem Einfüllen des Waffelteigs, dass das Waffeleisen gut warm ist. In einem zu kalten Eisen wird das Innere der Waffel nicht richtig gebacken. Sie werden dann nicht schön fluffig. Außerdem kann die Waffel dann eher platzen und an der Pfanne kleben bleiben.

Was ist, wenn ich kein Backspray habe?

Ersetze es durch eine sehr dünne Schicht Butter oder eventuell Pflanzenöl auf dem Waffeleisen. Es ist wichtig, dass die Schicht auch wirklich DÜNN ist. Zu viel Öl macht die Waffeln fettig.

Kann ich auch Pfannkuchenteig verwenden, wenn er selbst gemacht ist?

Waffeln benötigen oft einen höheren Anteil an Zucker und Fett im Teig. Dadurch entstehen die knusprigen Ränder. An deiner Stelle würde ich das eine nicht durch das andere ersetzen.

Einige andere Tipps und Tricks!

Tipps und Tricks für die Waffelherstellung
  • Ein goldener Tipp ist das Dash Waffeleisen. Das ist ein günstiges Waffeleisen, das man leicht reinigen kann. Außerdem macht es immer richtig gute, goldbraune Waffeln.
  • Mit dem Dash-Waffeleisen brauchen die Waffeln etwa drei Minuten, bis sie durchgebacken sind. Das kann von Waffeleisen zu Waffeleisen variieren, sodass es etwas länger dauern kann, bis deine Waffeln goldbraun sind. Lerne dein Waffeleisen zunächst gut kennen. Wenn die ersten Waffeln nicht gelingen, werden sie immer besser, je öfter du sie zubereitest.
  • Bist du auf der Suche nach kohlenhydratarmen oder glutenfreien Waffeln? Dann kannst du auch ”Chaffels” machen, das sind käsige Brötchen ohne Kohlenhydrate.

Tipps zur Lagerung

wie man Waffeln lagert

Am Wochenende habe ich manchmal viele Waffeln gemacht und die überschüssigen im Gefrierschrank aufbewahrt. Dann hat man praktische “Toaster-Waffeln” für das Frühstück.

Zum Einfrieren von Waffeln

  1. Alle Waffeln vollständig abkühlen lassen
  2. Alle Waffeln in Gefrierbeutel geben und ein Blatt Pergamentpapier zwischen die Waffeln legen, damit sie nicht kleben bleiben. Im Gefrierfach aufbewahren, bis sie verwendet werden sollen.

Aufwärmen von gefrorenen Waffeln

Lege die Waffel in einen Toaster oder in den Backofen und erhitze sie, bis sie gar ist. So kannst du gefrorene Waffeln bei 180 Grad Celsius wieder aufwärmen. Decke die Waffeln mit Folie ab, damit sie beim Wiederaufwärmen nicht austrocknen.

Was möchten Sie lesen?

Wafelijzer


0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x