Was schmeckt auf getoastetem Brot?

Toaster
Aktualisiert am 04 Aug 2023

Das Toasten einer Scheibe Brot dauert nicht lange! Hast du einen Toaster zu Hause, benutzt ihn aber selten, weil dir die Inspiration fehlt? Dann bist du bei uns genau richtig. Es gibt unzählige Kombinationen, die du dir für Beläge auf getoastetem Brot vorstellen kannst. In diesem Artikel verraten wir dir unsere Lieblingsrezepte für getoastetes Brot. Also hol den Toaster raus!

Gesunde Zutaten für aufs Brot

Auf unserem Blog konzentrieren wir uns auf hausgemachte Lebensmittel, die deshalb automatisch viel gesünder sind als abgepackte Lebensmittel aus dem Supermarkt. Im Folgenden findest du unsere gesunden Empfehlungen für Brot:

Hummus auf Toast

Wer liebt nicht cremiges Hummus? Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist Hummus unglaublich einfach zuzubereiten. Am schnellsten geht es, wenn du Kichererbsen aus der Dose verwendest, aber du kannst natürlich auch trockene Kichererbsen kaufen und selbst kochen. Das erfordert nur ein bisschen mehr Planung.

Dies ist unser Lieblings-Hummus-Rezept. Wenn du noch ein bisschen mehr Geschmack hinzufügen möchtest, haben wir ein paar Tipps für Toppings:

  • Feingehackte Koriander- oder Basilikumblätter
  • Geräucherter Paprika
  • Geröstete Cashewnüsse (in kleine Stücke hacken)
  • Gebratene oder frische Tomate
  • Feingeschnittener Rucola
  • Gekochtes oder gebratenes Ei
  • Hummus hält sich etwa 3 – 4 Tage im Kühlschrank.
  • Pürierte Avocado

Ein Klassiker, aber sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten. Zerdrücke eine reife Avocado mit einer Gabel und würze sie mit ein wenig Salz und Pfeffer. Wenn du Zeit hast, kannst du eine fein gehackte rote Zwiebel mit etwas Limettensaft hinzufügen.

Auch ein gebratenes oder pochiertes Ei ist sehr zu empfehlen. 

Tipp: Püriere ein gekochtes Ei zusammen mit der Avocado – eine luxuriösere Version eines Eiersalats.

Oder: Sautierte Champignons mit Knoblauch sind eine köstliche Ergänzung zum Topping.

Selbstgemachte Marmelade

Ein getoastetes Sandwich mit ein wenig Butter und Marmelade, lecker! Selbstgemachte Marmelade ist einfach zuzubereiten, hält sich lange und ist schmackhafter und gesünder als die fertigen Marmeladen aus dem Supermarkt. Die besten Ergebnisse erhältst du mit frischem Obst, aber du kannst auch gefrorenes Obst verwenden – allerdings wird die Marmelade dann wegen der zusätzlichen Feuchtigkeit etwas weniger fest. Gib das Obst auf den Herd, füge ein wenig Wasser und etwas Zucker deiner Wahl hinzu. Wir empfehlen Kokosnusszucker oder weißen Zucker für einen neutralen Geschmack.

Tipp: Gib während des Kochens eine Zimtstange, Anis und/oder Nelken hinzu für einen feinen Geschmack.

Bruschetta Stil

Bruschetta ist extrem einfach zuzubereiten und bietet unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Köstlich so ein Salat mit Basilikum auf geröstetem Brot. Auch sehr gesund! Unten findest du unser Rezept für einen Bruschetta-Salat auf Brot:

  • Fein gehackte Tomate und/oder geröstete Tomate
  • Fein gehacktes Basilikum
  • Italienische Kräuter
  • Balsamico-Dressing
  • Natives Olivenöl extra
  • Optional: Mozzarella-Käse
  • Salz & Pfeffer
  • Pesto

Für mich gibt es nichts Besseres als Pesto auf Brot, aber nach meinem eigenen Rezept. Viele der Pesto Rezepte, die ich probiert habe, waren meiner Meinung nach zu dünn oder schmeckten kaum nach Basilikum. 

Im Folgenden findest du mein Lieblingsrezept für Pesto:

  • Italienisches Basilikum
  • Knoblauchzehe
  • Geröstete Cashews (oder Pinienkerne)
  • Ein wenig Cayennepfeffer
  • Natives Olivenöl extra
  • Optional: Parmesankäse

Gib ein wenig Wasser dazu, bis die Textur richtig cremig ist.

Ich mag eine feste Konsistenz, damit du die Chilis wirklich schmecken kannst. Diese Textur erhältst du, indem du viele Nüsse hinzufügst; ich selbst bevorzuge geröstete Cashews. Wenn du, so wie ich, ein wenig Crunch magst, füge die letzten Nüsse am Ende des Mixvorgangs hinzu.

Hausgemachte Tomatensauce

Spiegelei in hausgemachter Tomatensauce auf einem getoasteten Brötchen ist eine meiner Lieblingskombinationen. Das erfordert etwas Planung, da die Tomaten ziemlich lange auf dem Herd stehen müssen. Aber das Rezept selbst ist sehr einfach. Je länger du die Tomaten kochst, desto schmackhafter wird deine Tomatensauce. 

Hier ist mein Lieblingsrezept:

  • frische und reife Tomaten (nicht zu reif, denn dann wird die Tomatensoße ein bisschen zu süß)
  • Gehackte Zwiebel
  • Basilikumblätter
  • Getrocknete italienische Kräuter oder frischer Thymian
  • Kokosnussmilch oder ein guter Esslöffel Sahne
  • Optional: Chorizo
  • Salz & Pfeffer

Tipp: Die Haut einer Tomate ist faserig, aber weniger angenehm zu kauen. Entferne sie, indem du einen kleinen Schlitz in die Tomate machst und sie für eine Minute in heißes Wasser legst. Dann entfernst du die Haut im Handumdrehen.

Bewahre die Tomatensauce im Kühlschrank auf. Erhitze sie vor dem Servieren in einer kleinen Pfanne auf dem Herd. Wenn du ein Ei dazu braten willst, mach ein Loch in die Tomatensauce für das Ei.

Mein Fazit: Was ist gut auf Toast?

Mit getoastetem Brot kann man so viel machen! Und es ist gar nicht so schwer, wie die meisten denken; vor allem, wenn du es geschickt zu planen weißt. Mach sonntags Hummus, Pesto oder Tomatensoße und den Rest der Woche kannst du mit wenig Aufwand ein gesundes Mittagessen zubereiten. Du kannst den Salat für die Bruschetta auch für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Was möchten Sie lesen?

Toaster