Wie reinigst du eine gusseiserne Bratpfanne am besten?

Gietijzeren braadpan
Aktualisiert am 04 Aug 2023
Inhaltsverzeichnis

Eine gusseiserne Bratpfanne ist die perfekte Ergänzung für jede Küche. Sie ist strapazierfähig und langlebig und sorgt für ein ganz neues Geschmackserlebnis, denn die Antihaftbeschichtung der Pfanne ist zu 100 % natürlich und die Pfanne ist emailliert.

Wenn du möchtest, dass die Pfanne lange hält und alles intakt bleibt, dann ist die Pflege absolut entscheidend. Willst du wissen, wie du deine Gusseisenpfanne am besten reinigst? Das werde ich heute mit dir durchgehen!

Überlege zunächst, welche Art von Pfanne du hast

Bevor ich darüber spreche, wie man die gusseiserne Pfanne am besten reinigt, ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass es zwei Arten von Pfannen gibt, die sich unterscheiden.

  1. Emaillierte Pfannen:

Bei dieser Pfanne wird eine kleine Schicht aus geschmolzenem Glas auf die Pfanne aufgetragen, die sogenannte Emaille. Diese dient als Antihaftbeschichtung und verhindert Rost in der Pfanne. Diese Eigenschaft macht sie etwas pflegeleichter.

  1. Nicht emaillierte Pfannen:

Dann gibt es noch die nicht emaillierte Pfanne. Die nicht emaillierte Pfanne hat natürlich keine Emaille-Schicht. Die Idee ist, eine natürliche Antihaftbeschichtung zu schaffen. Davon habe ich eingangs gesprochen. Diese Schicht entsteht durch Einbrennen und regelmäßigen Gebrauch. Während des Reinigungsprozesses ist diese Schicht sehr empfindlich. Die Pflege ist also nicht schwieriger und an sich auch nicht schlecht. Sie erfordert nur ein wenig mehr Arbeit und Aufmerksamkeit.

Reinigung der emaillierten Pfanne

Die Reinigung einer emaillierten gusseisernen Kasserolle ist nicht sehr aufwendig.

  1. Verwende nach dem Gebrauch einen weichen Schwamm oder eine Bürste.
  2. Verwende zum Abspülen warmes Wasser mit etwas Spülmittel.
  3. Hast du die Pfanne gut gereinigt? Dann kannst du sie noch einmal nur mit Wasser spülen.
  4. Trockne sie gut ab, bevor du sie wieder in den Schrank stellst. Sonst kann sich Rost bilden. Und das wirkt sich negativ auf die Lebensdauer aus und ist natürlich auch nicht gut für die Qualität Ihrer Lebensmittel.

Die emaillierte Pfanne ist also nicht allzu schwer zu reinigen. Du musst nur alle einfachen Schritte mit Bedacht und Sorgfalt durchführen. Solange du das tust, wird dir nichts passieren und die Reinigung einer gusseisernen Pfanne ist ein Kinderspiel.

Im Prinzip sollte die Emaillepfanne spülmaschinenfest sein, aber ich rate dennoch dringend davon ab. Das kann zu Kratzern führen, und das wiederum kann die Lebensdauer verkürzen. Kurz gesagt: Wasche sie einfach eine Weile mit der Hand.

Reinigung der nicht emaillierten Pfanne

Eine gusseiserne Pfanne ohne Emaille erfordert ein wenig mehr Pflege. Als solche ist sie immer noch ziemlich pflegeleicht. Ich meine, die Reinigung einer Pfanne ohne Emaille ist absolut keine höhere Mathematik, der einzige Punkt ist, dass es ein bisschen mehr Arbeit und Aufmerksamkeit erfordert. Aber es gibt auch positive Aspekte. Eine natürliche Antihaftbeschichtung tut dem Geschmack deinem Speisen sehr gut!

  1. Reinige die Pfanne sofort. Lasse sie nicht den ganzen Abend oder über Nacht in der Spüle einweichen. Das erhöht die Gefahr von Rost. Das ist nicht beabsichtigt. Sie hält dann viel weniger lange, und wie bei einer emaillierten Pfanne wird die Qualität des Essens dadurch nicht verbessert. Bei einer nicht emaillierten Pfanne ist die Rostgefahr nur viel höher, wenn du nicht aufpasst. Sei also besonders achtsam.
  1. Wasche die Pfanne von Hand mit einer Bürste oder einem weichen Schwamm. Verwende heißes Wasser. Wenn kaltes Wasser für eine heiße Pfanne verwendet wird, kann die Pfanne beschädigt werden oder sich sogar verziehen.

Nicht emaillierte Pfannen dürfen NIEMALS in die Spülmaschine gegeben werden, und es dürfen auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel verwendet werden. Diese können die Antihaftbeschichtung beschädigen. Das bedeutet, dass du die Antihaftbeschichtung irgendwann neu auftragen musst, was nicht beabsichtigt ist.

  1. Sobald die Pfanne abgespült ist, kannst du sie mit einem Geschirrtuch abtrocknen. Vielleicht möchte die Pfanne noch ein paar Minuten bei niedriger Temperatur in den Ofen stellen. Dann kann die letzte Feuchtigkeit richtig gut trocknen. Das ist ein praktischer Tipp, denn seit ich das selbst mache, hatte ich noch nie Probleme mit Restfeuchtigkeit in meiner gusseisernen Kasserolle.
  1. Wenn die Pfanne völlig trocken ist, musst du sie mit Pflanzenöl einfetten. Damit sollten alle Teile der Pfanne bedeckt sein. Wenn du also einen gusseisernen Griff hast, ist es auch wichtig, dass dieser gut bedeckt ist. Wenn du das Öl gut verteilen möchtest, kannst du dafür ein Küchenpapier verwenden. Das ist eine praktische Lösung, denn wenn du zu viel Öl hinzufügst, hat das keine gute Wirkung.
  1. Bewahre die gusseiserne Pfanne wieder an einem trockenen Ort auf. Achte darauf, dass die Pfanne wirklich trocken ist. Selbst das kleinste bisschen Feuchtigkeit oder Restöl kann Rost verursachen und die natürliche Antihaftbeschichtung beschädigen.

Hartnäckiger Schmutz

Zum Schluss noch der Bonustipp für hartnäckigen Schmutz. Ein Albtraum für viele. Ein einfacher, aber effektiver Tipp, den ich dir geben kann, ist die Verwendung von grobem Meersalz in Kombination mit einem feuchten Tuch, das funktioniert perfekt!

Was möchten Sie lesen?

Gietijzeren braadpan


0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x